Smartphonenutzung bei Kindern "Es bringt nichts, das zu verteufeln"


Unter anderem Hyperaktivität und Fettleibigkeit sollen Smartphones bei Kindern fördern, stellt eine Studie der Bundesregierung fest. In einem Interview im Deutschlandfunk kommentiert Frau Dr. Astrid Carolus, u.a. Beiratsmitglied der Initiative "SchauHin", die Studie der Bundesregierung: Es sei überhaupt nicht klar, wie hoch der Zusammenhang sei und welche Faktoren sonst noch eine Rolle spielen würden. Und: Der Ruf nach Verboten ginge schlicht an der Realität vorbei.

Astrid Carolus im Gespräch mit Christiane Kaess (Deutschlandfunk)  hier

Kinder und Smartphones: Chancen und Risiken für die Entwicklung link zum Beitrag in den Tagesthemen (ab Minute 5:30)

 

 

01.06.2017, 09:44 Uhr